Slogan: sound technology

Über Four Audio

Four Audio wurde zwar erst 2007 gegründet, der Ursprung der Four Audio Produkte liegt allerdings in den 80er Jahren. Damals wurden am Institut für Technische Akustik der RWTH Aachen erste Versuche unternommen, FIR Filter zur Lautsprecherentzerrung zu verwenden. Die verfügbaren Signalprozessoren hatten nur geringe Rechenleistung und so mussten für relativ kurze FIR Filter schon viele spezielle FIR Prozessoren eingesetzt werden. Die finanzielle Unterstützung durch Lautsprecherhersteller ermöglichte mehreren Forschern, das beste an Rechenleistung und Signalqualität aus den Prozessoren zu pressen.

In den frühen 90er Jahren wurde der Vorgänger des HD2 (HUGO) fertiggestellt und erfolgreich von den involvierten Lautsprecherherstellern verkauft. Zum ersten mal war das Konzept steilflankiger Frequenzweichenfilter ohne Phasenverzerrungen und die Möglichkeit der Wiedergabe mit nahezu perfekt flachem Amplitudengang und linearer Phase basierend auf der komplexen Entzerrung gemessener Lautsprecherübertragungsfunktionen kommerziell verfügbar.

1997 wurden parametrische EQs und die Möglichkeit frei einstellbarer IIR Frequenzweichenfilter verfügbar gemacht.

Ein Teil der Forscher stellte auch nach Verlassen der Universität noch einen Großteil ihrer Zeit zur Verfügung, um die zweite Generation des Controllers zu entwickeln. Vor allem die Flexibilität und die Kommunikation mit dem Gerät wurde verbessert.
Nach fruchtbaren Diskussionen mit diversen Lautsprecherherstellern entschlossen sich 4 der ehemaligen Weggenossen dazu, Four Audio zu gründen, um den Controller sowie Messtechnik und Software zu vertreiben und ihre Kenntnisse und Erfahrungen in Hard- und Softwareentwicklung, Signalverarbeitung, Messtechnik, Lautsprecherentwicklung und Sound-Installationen einzubringen.

Parallel zu all diesen Entwicklungen mauserte sich Monkey Forest von einem Labortool für Signalverarbeitung und Messung zu einem ausgewachsenen Messsystem für Messungen von Impulsantworten, Auswertung raumakustischer Parameter, Mikrophonkalibrierung, Berechnung von Thiele-Small Parametern, Klirrfaktor und Maximalpegelmessungen, und und und …
2012 wurde Monkey Forest durch die Software WinMF abgelöst.

Nach der Gründung von Four Audio 2007 wurde der ELF zur Messung der dreidimensionalen Richtcharakteristik von Lautsprechern entwickelt und kommerziell verfügbar gemacht. Der ELF tut seitdem sowohl in der Forschung als auch bei der serienmäßigen Messung von Lautsprechern zur Erzeugung von Balloondaten weltweit seinen Dienst.

Langjährige Erfahrungen in der Praxis sowie gute Kontakte zu Lautsprecherherstellern und Universitäten bilden heute die Quelle der Inspiration für Verbesserungen und Neuentwicklungen.
2014 wurde die DSP gestützte Plate-Amplifierserie PPA mit Pascal Verstärkermodulen entwickelt. Unsere Erfahrung in FIR / IIR Filter und Crossoverdesign sowie ein ausgefeiltes Limiterkonzept flossen dabei zusammen mit robuster Gehäusetechnik und dem Design intuitiver Bedienoberflächen.